Flickering

Man spricht von Flickering oder dem sogenannten Flicker-Effekt, wenn während eines Tests für einen kurzen Augenblick die ursprüngliche Version einer Webseite angezeigt wird, bevor diese durch die alternative Variante ersetzt wird. Erfolgt die Anfrage an den Server des Tool-Anbieters, wird dort entschieden ob die Seite Teil eines Tests ist und sendet je nach Tool JavaScript, CSS oder HTML zurück. Das wird wiederum in die Seite integriert und es kommt nun zu einem Overlay. Ein kurzes Flackern entsteht, da der Browser Zeit braucht um die Modifikationen aufzubereiten. Insbesondere kann dieser Flicker-Effekt im Sichtbereich, also above the fold wahrgenommen werden.

Auftreten kann Flickering bei der Anwendung von A/B Testing-Lösungen. Fast jede Webseite weist eine unterschiedlich starke Ausprägung des Flicker-Effekts auf, die stark von der individuellen Performance und der Einbindung des Javascript-Tags abhängt. Gängige Vorgehensweisen, Flickering einzuschränken, können nicht nur beim A/B Testing genutzt werden, sondern stehen auch den Anwendern aller anderen Testing-Tools zur Verfügung. Tipps und Tricks, um die Auswirkung des Flickerings so gering wie möglich zu halten, bekommen Sie hier.

Flickering Effekt

Teilen
Twittern
Teilen