Optimierung der Conversion-Rate

Im Durchschnitt konvertieren nur etwa 2,35 % aller Besucher in einen Kunden. Das bedeutet, dass bei 97,65 % das gewünschte Ziel nicht erreicht wird.

Kurz gesagt hat die Konversionsoptimierung (auch Conversion Rate Optimisation, Conversionoptimierung oder CRO genannt) zum Ziel, dass ein größerer Anteil der Besucher einer Webseite dem Ziel, etwas zu kaufen/zu abonnieren/etc. nachkommt.

Für eine erfolgreiche Strategie zur Conversion-Optimierung gibt es eine Handvoll Grundregeln. So muss, bevor Sie ein A/B-Testprogramm zur Optimierung Ihrer Conversions starten, zunächst festgelegt werden, was überhaupt verbessert werden soll.

Diese Analyse ist wichtig, um Quellen von Conversion-Verlusten auszumachen und Ursachenforschung zu betreiben. Danach sollten Sie sich die Zeit nehmen, sich mit Ihren Traffic-Quellen zu beschäftigen. So gewinnen Sie möglichst qualifizierten Traffic und können Ihre Botschaft zielgerichteter verbreiten . Die Folge: eine verbesserte User Experience und optimierte Conversion-Raten (CRO = Conversion-Rate-Optimierung).

Ihr Angebot muss relevant sein und vor allem die Erwartungen Ihrer Besucher erfüllen. Wie effektiv ein Testansatz ist, steht in direktem Zusammenhang mit der Frage, wie klar Ihr Wertversprechen kommuniziert wird. Gleichzeitig ist auch die technische Performance Ihrer Website ausschlaggebend. Damit der Traffic auch auf Ihrer Seite bleibt, braucht es eine gute User Experience. Ihre Website sollte einfach und intuitiv sein. Minimieren Sie die Anforderungen an Ihre Besucher , etwa in Form aufgeblähter Formulare oder verschlungener Wege zum Kaufabschluss. Und schließlich: Maximieren Sie Ihre Conversion-Rate mit einem einzigartig dynamischen Traffic-Algorithmus!

Hindernisse erkennen

Am Anfang Ihrer Optimierungsinitiative sollte eine gründliche Auswertung Ihrer Website stehen, bei der Sie alle bestehenden Conversion-Hindernisse identifizieren.
Ihr Webanalyse-Tool kann große Mengen hochwertiger Daten sammeln und analysieren, um „Lecks“ in Ihrem Conversion Funnel zu erkennen und den möglichen Ursachen auf den Grund zu gehen. Finden Sie also heraus, welche Webseiten Probleme verursachen und erfahren Sie mehr über das Verhalten Ihrer Nutzer. So wissen Sie genau, auf welche Bereiche Sie sich konzentrieren sollten, und starten reibungslos in die CRO.

Qualifizierten Traffic generieren

Zur Optimierung Ihrer Conversions sollten Sie etwas Zeit investieren und sich mit Ihren Traffic-Quellen auseinandersetzen. Schließlich möchten Sie qualifizierten Traffic anziehen – Besucher, die sich wirklich für Ihr Angebot interessieren.

In dem Augenblick, wenn ein Besucher auf Ihrer Site landet, hat er Ihre Botschaft im Idealfall bereits vernommen und kennt Ihr Angebot. Dann stehen Ihre Conversion-Chancen nicht schlecht.

Wie aber erreichen Sie das? Zunächst ist es wichtig, unter den wichtigsten Keywords Ihrer Branche eine bestmögliche Platzierung zu erreichen. Versehen Sie Ihr Angebot also gezielt mit entsprechenden Suchbegriffen, um Ihre Chancen auf die Optimierung Ihrer Conversion-Rate zu verbessern. Richten Sie für jedes Zielgruppensegment hochgradig zielgerichtete AdWords-Anzeigen ein. Schalten Sie zuletzt auch Anzeigen auf Websites aus Ihrer Branche (oder Ihrer Branche nahestehenden Sektoren). So können Sie ein Publikum anziehen, dass Ihren Zielgruppen ähnelt und vergleichbar interessiert ist.

Achten Sie auf Verständlichkeit

Wenn Ihnen an einer guten Conversion-Rate gelegen ist, sollte die Botschaft Ihrer Website unmittelbar verständlich sein. Überlegen Sie also, was Ihr Wertversprechen ist, und optimieren Sie, wie es auf Ihrer Website kommuniziert wird.

Legen Sie die Eigenheiten und Vorteile Ihres Produkts/Angebots frei und testen sie ihren Erfolg, indem Sie z. B. eine schnellere Lieferung als Ihre Mitbewerber bieten. Nach und nach erfahren Sie so, welche Vorteile Sie besonders hervorheben sollten. Und auf diese Weise stärken Sie Ihr Wertversprechen und Ihre CRO. Die ansprechende Präsentation Ihres Wertversprechens ist der nächste logische Schritt. Probieren Sie verschiedene Darstellungsformen aus und erfahren sie, welche beim Publikum am besten ankommt. Sorgen Sie dann für eine klare und einfache Website-Navigation und erleben Sie, wie Ihre Conversion-Raten Fahrt aufnehmen.

Erfüllen Sie die Erwartungen Ihrer Besucher – mit einem relevanten Angebot

Für eine Conversion muss ein Besucher Ihrer Website ein Angebot vorfinden, das auf seine individuellen Bedürfnisse zugeschnitten ist. Enttäuschen Sie Ihre Besucher nicht. Sorgen Sie dafür, dass die Botschaft, die Sie in Werbeanzeigen etc. verbreitet haben, mit der Aussage auf Ihrer Website übereinstimmt. Verwenden Sie dieselbe Sprache und natürlich übereinstimmende Suchbegriffe, um Ihre Conversion-Zahlen zu optimieren. Finden Besucher auf Ihrer Seite das, was ihnen versprochen wurde und was sie erwartet haben, kann Ihr Angebot mit Fug und Recht als relevant angesehen werden.

Relevanz lässt sich auch sicherstellen, indem Sie Ihre Zielgruppe segmentieren und Ihre Botschaft für jedes Segment anpassen. Ihr Publikum ist nie komplett homogen, sondern weist ganz verschiedene Bedürfnisse und Erwartungen auf.

Prüfen Sie regelmäßig die technische Leistung Ihrer Website

Ein CRO-Programm ist erst vollständig, wenn auch die Leistung berücksichtigt wird. Reduzieren Sie die Ladezeit der diversen Seiten auf Ihrer Website so weit wie möglich. Denn egal, wie weit Sie Ihre Seiten auch optimieren – der Effekt auf Ihre Conversions geht gegen Null, wenn die Website selbst zu langsam lädt. Zu lange Ladezeiten verscheuchen nicht nur Besucher, sondern beschädigen auch das Vertrauen, das Nutzer in Ihre Website haben. Das macht sich dann auch bei der Conversion-Rate bemerkbar.

Nicht nur Ihr Kaufprozess, sondern auch Ihre Produkt- und andere Seiten sollten reibungslos laufen. Benutzer wollen mit Ihrer Website interagieren, sich frei und schnell darauf bewegen und zwischen Produkten wechseln können. Diese Form von Engagement wirkt sich, wenn auch indirekt, auf Ihre Conversions aus.

Minimieren Sie die Anforderungen an die Nutzer

Ihr Ziel sollte immer sein, die User Experience auf Ihrer Seite so weit wie möglich zu vereinfachen. Ein reibungsloses Web-Erlebnis führt nachweislich zu mehr Conversions. Benutzer möchten keine Zeit verschwenden, sich erst mit einer komplexen Navigation auseinander zu setzen.
Erlauben Sie ihnen mit mehrschichtiger Navigation, in Ihrem Katalog zu stöbern und währenddessen die Suchkriterien anzupassen, statt von Abschnitt zu Abschnitt zu navigieren. Und bitten Sie sie in Ihren Formularen nur um die wirklich wichtigen Informationen. Müssen Kunden zu viele Felder ausfüllen, springen sie schnell wieder ab.

Steigern Sie Ihre Conversion-Rate mit einem dynamischen Traffic-Zuweisungsalgorithmus

Warum sollten Sie Ihren Besuchern während eines Tests weniger effektive Varianten anzeigen, wenn andere bessere Conversion-Raten aufweisen? Intelligente Lösungen passen sich automatisch an, wenn kontinuierlich Entscheidungen in kurzer Zeit oder in stark veränderlichen Umgebungen getroffen werden. Indem Ihr Traffic an die immer besser laufende Variante weitergeleitet wird, minimieren Sie Conversion-Rate-Verluste.

X