Top-Bücher, die Sie unbedingt lesen müssen, wenn Sie beeindruckende Produkt-Roadmaps erstellen möchten

Wenn Sie bereits in einem Team von Produktentwicklern mitgewirkt haben, sind Sie vermutlich mit der komplizierten Frage der Produkt-Roadmap vertraut. Um eine funktionierende Roadmap zu erstellen, müssen zeitlicher Verlauf, Prioritäten, Unternehmensziele bzw. eine Vision, Kundenerwartungen und Kundenfeedback sowie Technologien, wettbewerbsfähige Benchmarks und vieles mehr in Betracht gezogen werden. Keine einfache Aufgabe!

Glücklicherweise gibt es eine Vielzahl an Büchern, die Ihnen helfen können, den Überblick über all diese Faktoren zu behalten. Hier unsere Favoriten unter diesen zahlreichen Büchern:

Crossing the Chasm: Marketing and Selling High-Tech Products to Mainstream Customers

Autoren: Geoffrey A. Moore und Regis McKenna

Crossing the Chasm

In diesem Buch stellt Moore die Marketingtheorie “Crossing the Chasm” (Über den Abgrund springen) vor. Er segmentiert Kunden in fünf Gruppen: Innovatoren, frühe Anwender, frühe Mehrheit, späte Mehrheit und Nachzügler. 

Wenn Sie genau hinschauen, werden Sie erfahren, wie Sie einen Plan für die Vermarktung Ihrer Produkte aufstellen können, die nicht nur Visionäre und frühe Anwender, sondern auch Mainstream-Kunden für sich gewinnen.  Aber der Schlüssel zum Erfolg liegt laut Moore darin, sich jeweils nur auf eine Gruppe zu konzentrieren, wobei jede Gruppe das Fundament der Vermarktung dieses Produkts für die nächsten Zielgruppe ist.  

The Innovator’s Dilemma: Warum etablierte Unternehmen den Wettbewerb um bahnbrechende Innovationen verlieren

Autor: Clayton M. Christensen

Innovator's Dilemma

Wenn Sie wissen möchten, wie Ihr Unternehmen disruptive Technologien erkennen und einsetzen kann, dann ist dieses Buch genau das richtige für Sie. Mit Beispielen aus verschiedenen Branchen definiert Christensen das Dilemma von Innovatoren und warum es ihnen nicht gelingt, den Markt zu revolutionieren. Aus seiner sorgfältigen Analyse können Sie lernen, wie Sie sich zu einem Produktmanager mit einer Vision entwickeln und mehr Selbstvertrauen gewinnen können, um schwere Entscheidungen zu treffen. 

Eine Reihe von Lektionen richtet sich auch an Unternehmer, die große, etablierte und führende Unternehmen mit nachhaltigen Technologien überholen und den Einfluss dieser Unternehmen auf ihrem Markt brechen möchten. 

The Lean Startup: How Today’s Entrepreneurs Use Continuous Innovation to Create Radically Successful Businesses

Autor: Eric Ries

Lean StartUp

Ries ist der Ansicht, dass Startup-Gründer ihrer Meinung nach bereits wissen, was die Menschen wollen und viel Zeit damit verbringen, einen Business Plan für ein Produkt zu perfektionieren, das im Prinzip keiner will oder für das niemand zahlen möchte. Und genau diese Selbstüberschätzung ist der Grund, weshalb sie scheitern. 

Um sich von dieser falschen Denkweise zu lösen und umzudenken, erklärt Ries das Lean Startup-Konzept, mit dessen Hilfe Unternehmer agil werden und „ihr Gründungsverfahren beschleunigen“ können. Sicher werden Sie seinen Ratschlag praktisch finden und ein Produkt konstruieren, das bereits einen soliden Kundenstamm hat. 

The Art of Product Management: Lessons from a Silicon Valley Innovator

Autor: Rich Mironov

art of product management

Mironovs Buch ist eine Zusammenstellung einiger seiner bekanntesten Artikel in der Kolumne „Product Bytes“, die er zwischen 2002 und 2008 geschrieben hat. Das Buch ist in fünf Abschnitte unterteilt und enthält eine Fülle von Ratschlägen, wie man sich in die Kunden hineinversetzten, Produktpreise festsetzen und Produktorganisationen aufbauen und halten kann. Beim Lesen dieses Buchs werden Sie feststellen, dass Ihnen alles was Minrov sagt, aus der Seele spricht, weil jeder im Produktmanagement denselben Kampf führt, wobei niemand es so beschreibt wie er. 

Value Proposition Design: How to Create Products and Services Customers Want

Autoren: Alexander Osterwalder, Yves Pigneur, Patricia Papadakos, Gregory Bernarda, und Alan Smith

value proposition design

Value Proposition Design ist das zweite Buch, das von demselben Autorenteam veröffentlicht wurde, das auch Business Model Generation verfasst hat. Auch ein Grund, weshalb so viele Leser dieses Buch als Fortsetzung betrachten. Insgesamt erklären die Autoren das oft missverstandene Konzept des „Nutzenversprechens“ und geben praktische Werkzeuge in die Hand, um herauszufinden, was Kunden für wertvoll halten, um dann Produkte und/oder Services zu entwerfen, zu testen, herzustellen und zu managen. 

Start at the End: How to Build Products That Create Change

Autor: Matt Wallaert

start at the end

Start at the End bietet ein Regelwerk für Produktdesign an, das sich auf Verhaltensforschung stützt. In seiner Argumentation stützt sich der Autor auf den ‘Intervention Design Process’, in dem ein Produkt mit dem Ziel der Verhaltensveränderung entworfen wird. Er schlüsselt komplexe Ideen auf eine möglichst einfache Art und Weise auf und überzeugt mit seinem humorvollen Schreibstil sowie zahlreichen Fallstudien, die es in sich haben. 

Tatsächlich konnten jene die Kultur in ihrem Unternehmen ändern, die diesem Regelwerk gefolgt sind, weil sie fest von dem überzeugt waren, was der Autor sagt: „Veränderungen im Verhalten herbeizuführen ist ein schwieriges Unterfangen, was aber kein Grund ist, es nicht zu tun.’

Obviously Awesome: How to Nail Product Positioning so Customers Get It, Buy It, Love It 

Autor: April Dunford

Obviously awesome

Dunford ist als Positioning Consultant tätig und arbeitete in ihrer 25-jährigen Berufslaufbahn mit 6 erfolgreichen Startups. Darüber hinaus war sie für 16 Produkteinführungen verantwortlich. Ganz offensichtlich weiß Sie, weshalb einige Produkte bei Kunden auf Anklang stoßen, auf einem Markt, auf dem jedes Produkt augenscheinlich den Anspruch erhebt, die Innovation in Person zu sein. 

Tun Sie sich also selbst einen Gefallen und lesen Sie dieses Buch. Besonders wenn Sie der Meinung sind, dass Ihr Produkt „selbstverständlich der Klopper“ ist, aber nicht verstehen, warum es auf dem völlig überlaufenen Markt doch nicht für Furore sorgt. Selbst wenn Sie glauben, alles verstanden zu haben, werden Sie lernen, wie Sie , und wie Sie ihnen helfen können, sich darüber klar zu werden, was sie nicht wissen. 

Product Roadmaps Relaunched: How to Set Direction while Embracing Uncertainty 

Autoren: C. Todd Lombardo, Bruce McCarthy, Evan Ryan und Michael Connors

„Eine gute Roadmap ist weniger ein Projektplan als ein strategisches Kommunikationstool, ein Statement über Absicht und die eingeschlagene Richtung.”

Wenn Ihre Definition einer Roadmap anders lautet, müssen Sie dieses Buch sofort lesen und für den Erfolg einen Neustart hinlegen. Dieses Buch behandelt in ausführlicher Weise die Fragen Warum, Wie und Was, die sich im Rahmen der Erstellung von Produkt Roadmaps stellen, zusammen mit Beispielen und praktischen Tipps für eine eigene funktionierende Roadmap. 

Product Leadership: How Top Product Managers Launch Awesome Products and Build Successful Teams

Autoren: Richard Banfield, Martin Eriksson und Nate Walkingshaw

Sie möchten sich Ideen bei den Who’s Who unter den Produktmanagern einholen? Dann greifen Sie zu diesem Buch. Die Autoren mit Jahrzehnte langer Erfahrung in der Produktentwicklung haben gemeinsam Interviews von rund 100 führenden Produktmanagern aus der ganzen Welt zusammengetragen. Alles in allem finden Sie nützliche Tipps wie Sie nicht nur ein besserer Produktmanager, sondern auch ein besserer Produktleader werden können.  

Werden Ihre Favoriten aufgelistet? Wenn nicht, welches Buch würden Sie empfehlen?

Share on linkedin
Share on Linkedin
Share on facebook
Share on Facebook
Share on twitter
Share on Twitter