Partner-Intro: 3 Fragen an econda

Heute stellen wir unseren Partner econda vor. Wir haben Alex, Partner Sales Managerin bei econda, 3 Fragen gestellt:

Wir freuen uns riesig, euch als Partner an Bord zu haben. Was war für euch der ausschlaggebende Grund, mit AB Tasty zusammenzuarbeiten?

Mit AB Tasty verbindet uns die Leidenschaft der Conversion-Optimierung. Wir lieben es, mit Daten und Analysen Mehrwerte für unsere Kunden zu generieren, die diese in Mehrtraffic und Umsatzpush konvertieren können.  Econda hat ja inzwischen 16 Jahre Erfahrung in Analytics & Personalisierung Lösungen im E-Commerce. Da ist es einfach logisch, dass wir uns auch dem Testing verschiedener Varianten und Lösungen verschrieben haben. Und da kommt ja ihr ins Spiel. 😉 Unser Ziel ist es schließlich, unseren Kunden alle Tools an die Hand zu geben damit diese eine bestmögliche User Experience für ihren Shop bieten können. Mit Hilfe von Analytics-Daten, Nutzertests und Best Practices aus Marketing und Konsumpsychologie zeigen wir Ihnen, an welchen Stellen Ihre Website Fragen bei Ihren Besuchern aufwirft und diese deswegen  vielleicht direkt den Shop wieder verlassen ohne Umsatz generiert zu haben.

Was ist eure größte Stärke und was schätzen eure Kunden besonders an der Zusammenarbeit mit euch? 

Ich glaube, wir punkten mit einem unschlagbaren Gesamtpaket. Zum einen haben wir natürlich ziemlich coole Produkte, die wirklich gute Mehrwerte generieren, wenn man sie für sich nutzt. Dann sind wir mit unseren KI Lösungen und geplanten Projekten auch für die Zukunft gut aufgestellt. Unsere Kunden brauchen also keine Angst zu haben, dass wir uns nicht weiterentwickeln und in 5 Jahren econda Lösungen veraltet oder unbrauchbar sein werden. 

Wir sind aber auch einfach die netten Kumpeltypen, mit denen Du gerne auch mal ein Bierchen trinken kannst. Unsere Kunden können uns immer anrufen, wenn sie ein Problem haben und wir lösen es dann gemeinsam. Auf Augenhöhe. Man sieht sich auf der ein oder anderen Veranstaltung und das kommt einfach sehr gut an. 

Und abschließend haben wir ein verdammt gutes Partnernetzwerk. Wenn ein Kunde spezielle Anforderungen hat, die wir vielleicht nicht gut abbilden können, dann können wir ihm trotzdem helfen und einen Kontakt zu einem kompetenten Partner herstellen. Da fühlen sich unsere Kunden direkt gut aufgehoben.

Und klar, alles ist dabei MADE IN GERMANY UND DATENSCHUTZKONFORM. Du hast kein großen Techgiganten im Hintergrund, der Deine Daten weiterverkauft oder für eigene Zwecke nutzt. Das ist vielen unserer Kunden eben auch sehr wichtig.  

Was sind die bisherigen Learnings für euch und eure Kunden, die ihr aus der Corona-Pandemie mitnehmt? 

Es ist insgesamt eine ziemliche Herausforderung. Sowohl für uns, als auch für unsere Kunden. Für uns fielen zum Beispiel die ganzen stationären Messen als direkte Leadgenerierer weg. Da haben wir uns dann Gedanken gemacht, wie wir das ein bisschen abfedern können und wie wir unsere Online-Aktivitäten steigern können. Herausgekommen sind diverse Formate wie zum Beispiel, die ziemlich gut laufende E-Commerce Coffee Breaks bei der wir immer ein spannendes E-Commerce Thema in 15-30 Minuten mit Gästen bequatschen. 

Bei unseren Kunden gab es sowohl Gewinner als auch Verlierer. Gartenmöbel haben einen regelrechten Boom erlebt und unsere Modekunden haben sich hingegen sehr schwergetan und leiden noch immer. Obwohl sich die Lage schon deutlich gebessert hat. Grundsätzlich hat aber bei den meisten Kunden ein Sinneswandel stattgefunden. Den digitalen Angeboten und Onlineaktivitäten wird mehr und mehr Relevanz zugesprochen. Wenn man in Zukunft noch wettbewerbsfähig bleiben möchte, führt daran auch kein Weg vorbei. Online entscheidet eine erstklassige User Experience über Conversion oder nicht. Und hier schlagen wir dann die Brücke zu unseren Personalisierungs- und Produktempfehlungslösungen. Damit steigerst man ja quasi die Conversion direkt mal um 10 % bis 25 %.

Neben Corona dreht sich die Welt natürlich trotzdem weiter und das zweite größere Ding für uns und unsere Kunden war das BGH-Urteil zum Thema Datenschutz. Hier haben wir unserer Consent Management Plattform ein Update verpasst, damit wir unseren Kunden auch in diesem Bereich maximal sinnvoll aufstellen können. 

Es ist also bisher ein ziemlich herausforderndes Jahr für die E-Commerce Branche. Sie müssen als Unternehmen flexibel agieren können und kreativ in der Umsetzung neuer Ideen sein. Das versuchen wir immer wieder und wir glauben mit euch als Partner kommen wir diesem Ziel ein Stückchen näher. Wir planen ja zum Beispiel auch noch das ein oder andere gemeinsame Projekt. 

Über econda

econda bietet Onlineshopbetreibern KI getriebene Personalisierung und professionelle Analysesoftware für ihren Onlineshop. Durch ein hauseigenes Consent Management Tool ist dabei der komplette Prozess von der Datenerfassung bis zur personalisierten Ausgabe von Produktempfehlungen datenschutzkonform einsetzbar. Alles, damit wir unsere Kunden helfen können, die Datenflut im E-Commerce zu bewältigen und Daten gewinnbringend einzusetzen. 

Uns treibt es an, unsere Expertise einzusetzen, um Ihnen und Ihrem Unternehmen mit den econda SaaS-Lösungen die perfekte Grundlage für deutlich mehr und zukunftsfähigen Erfolg im E-Commerce und E-Business zu liefern.

Sie wollen mehr über econda und ihre Personalisierungslösungen erfahren? Dann melden Sie sich bei econdas Partnermanagerin Alexandra Bäuerle.

Alexandra Bäuerle

Partner Sales Managerin bei econda

alexandra@econda.de

Share on linkedin
Share on Linkedin
Share on facebook
Share on Facebook
Share on twitter
Share on Twitter