• Language
E-Commerce, User Experience

One-to-One Kommunikation mit Messenger Bots

2004 hat Facebook nach seiner Einführung durch Mark Zuckerberg die Welt im Sturm erobert und Freunde und Familienmitglieder rund um den Globus zusammengebracht. Mit Rekordzahlen wie 500.000 neue User, die sich weltweit jeden Tag anmelden (ich weiß!), ist die soziale Plattform immer noch genauso beliebt wie vorher. Die Website zählt mehr als 1,49 Milliarden Nutzer täglich, die Nachrichten aktiv durchstöbern, liken und an Freunde und Familie senden und sogar mit ihren Lieblingsmarken interagieren. 2011 führte das soziale Netzwerk dann eine Instant Messaging App ein, um User direkt miteinander kommunizieren zu lassen und eröffnete damit Privatpersonen wie auch Unternehmen eine völlig neue Möglichkeit der Kommunikation: Facebook Messenger.

Mit der Instant Messaging-Funktion können die User – schon lange vor WhatsApp – GIF-Dateien, Links und Sticker senden und mit zahlreichen Usern gleichzeitig Gruppenchats führen. Aber vielleicht ist die wichtigste Funktion überhaupt die Chat-Funktion, die separat von Facebook genutzt und aufgerufen werden kann, ohne sich an seinem Account anmelden zu müssen. Diese Funktionen helfen nicht nur Privatpersonen, mit dieser anwenderfreundlichen separaten App Nachrichten im Handumdrehen anzuzeigen und zu beantworten, sondern auch Unternehmen, die jetzt ebenfalls die Vorteile einer sofortigen Kommunikation mit Verbrauchern erkannt haben.

Aber wie können Unternehmen mit Usern in ihrer persönlichen Messenger Inbox in Verbindung treten und interagieren? Und warum sind One-to-One-Bots besser als personalisierte E-Mails mit einem Link zur Landingpage?

In unserem Guide erklären wir, wie Unternehmen Facebook Messenger-Bots nutzen können, um ihre Leadgenerierung deutlich in die Höhe zu treiben und möglicherweise ein vollkommen neues Segment von Zielgruppen anzusprechen, die sonst von einer Marke vollkommen übersehen worden wären. Als Erstes werden wir kurz erklären, warum Sie im Rahmen Ihrer nächsten Kampagne zur Leadgenerierung One-to-One Messengers in Betracht ziehen sollten.

Warum Sie Facebook Messenger in Ihrer nächsten Kampagne zur Leadgenerierung nutzen sollten

Für manche Unternehmen, die sich stärker auf Leadgenerierung konzentrieren möchten, sind die Vorteile von Messenger Bots in einer Landingpage am Anfang nicht klar ersichtlich. Im Grunde genommen funktionieren Landingpages schon (mehr oder weniger) seit langem bei Unternehmen, die in ihre digitalen Marketingstrategien investieren. Die durchschnittliche Conversion Rate für Landingpages in einer Kampagne zur Leadgenerierung liegt zwischen 5 und 10%. Den Unternehmen entgehen also rund 90 % ihrer Leads, die sie bereits gewonnenen haben, aber offenbar nicht binden können. (Unsere Tipps und Best Practices für die Optimierung von Landingpages finden Sie hier.) One-to-One Messenger Bots wie Facebook Messenger bieten Unternehmen ein nahezu grenzenloses Potential, da die Plattform bereits von enorm vielen Usern aktiv genutzt wird, die nur darauf warten, mit Ihrer Marke zu interagieren .

Bots machen zudem eine neue Landingpage für Ihre Website überflüssig, wenn sie wieder eine neue Kampagne starten. Bots können wie eine Marketingseite oder ein Formular funktionieren, da aus der Antwort eines Users sofort Informationen gesammelt werden können – eine ideale Lösung für Marketer, die zeitlich gebunden sind oder ihr Budget nicht überschreiten dürfen!

Der vollständige Guide zur Nutzung von Facebook Messenger-Bots für die Leadgenerierung

Das digitale Marketing hat sich in den letzten Jahren wirklich verändert, mit Marketern, die sich viele neue Ideen und manchmal sogar etwas unorthodoxe Möglichkeiten ausdenken, um ihre potenziellen Kunden zu erreichen und für ihre Marke neue Leads zu generieren. Leadgenerierung; der Prozess, aktiv neue potenzielle Kunden zu gewinnen, legt den Fokus seit Kurzem auf mehr Personalisierung. Kein Wunder also, dass Marketer begonnen haben, User direkt auf Messaging-Plattformen zu kontaktieren, um neue Leads zu gewinnen. Es mag zwar strategisch einfach sein, Kunden anzusprechen und mit ihnen zu interagieren, aber wir haben einige bewährte Tipps, die Unternehmen helfen, ihre neuen Leads zu gewinnen, ohne unglaubwürdig oder sogar – formulieren wir es einmal so – ‚spammy‘ zu wirken!

1. Lassen Sie sich eine gute Kampagne einfallen

Der erste Schritt für eine erfolgreiche Nutzung von Facebook Messenger zur Leadgenerierung ist eine Kampagne, die im Rahmen der Instant Messaging App gut funktioniert. Arbeiten Sie an den Grundlagen und stellen Sie sich Fragen wie „was genau wollen Sie verkaufen?“ oder „welche Services wollen Sie nennen?“. Wenn Sie versuchen, allgemeine Details für künftige Kommunikationen zu sammeln, setzen Sie die richtigen Fragen auf, damit keiner sofort die Löschtaste drückt! Die „halbe Miete“ bietet bereits das anfängliche Konzept einer Kampagne. Und mit einer hohen potenziellen Öffnungsrate von 88 %, die über Facebook Messenger verzeichnet wurde, gibt es keinen besseren Zeitpunkt als jetzt, um über die nächste Idee für die Leadgenerierung nachzudenken!

2. Lernen Sie Ihre Zielgruppe kennen

In einem früheren Artikel haben wir darauf hingewiesen, wie wichtig Personalisierung ist, wenn es darum geht, moderne Verbraucher anzusprechen, die täglich mit unterschiedlichen Marken interagieren. Facebook nutzt seine höchst intuitive künstliche Intelligenz, um ein detailliertes Persona-Profil seiner Nutzer anzulegen, mit gesammelten Daten, um sich ein präzises Bild von ihnen zu verschaffen und sie auf der sozialen Plattform gezielt mit einer noch treffenderen Werbung anzusprechen. Unternehmen können dies ebenfalls zu ihrem Vorteil nutzen. Am Ende ist die harte Arbeit, diese Daten zu sammeln, bereits erledigt!

Segmentieren Sie Ihr Zielpublikum in verschiedene Gruppen, mit demographischen Merkmalen (Alter, Interessen, Familienstand, ethnische Zugehörigkeit, Geschlecht usw.) und stellen Sie mit diesen Gruppen sicher, dass Ihre Kommunikation auf ihre jeweiligen Interessen zugeschnitten ist. Vergessen Sie nicht, eine allgemein gehaltene Nachricht hat im digitalen Zeitalter zielgruppenorientierter Werbebotschaften keinen Zweck mehr.
 

3. Überlegen Sie, wie der Bot Ihre Leads in die richtige Richtung führen kann

Wenn Sie sich entschieden haben, für welches Produkt oder welchen Service Sie werben und an wen Sie sich richten, müssen Sie überlegen, in welchen Teil des Sales Funnel der Bot die User führen soll. Analysieren Sie Ihre aktuellen Daten und machen Sie ausfindig, wo Ihre Leads aus dem Sales Funnel fallen. Konzentrieren Sie sich darauf, diese „verlorenen Schäfchen“ mit Messenger Bots gezielt anzusprechen.

Nutzen Sie Messenger Bots zum Beispiel, um einen Chat mit einer Privatperson anzustoßen, die auf Ihrer Website noch vor Kurzem den Warenkorb abgebrochen hat. Senden Sie eine Aufforderung mit ein paar Zeilen wie „haben Sie dies nicht vergessen?” und führen Sie sie zum Warenkorb zurück. Dieser Extra-Anstupser kann den Unterschied für Ihre Conversion Rates insgesamt ausmachen! Wenn Sie neue Leads gewinnen möchten, verwenden Sie einen Messenger Bot gleich am Anfang Ihres Funnels und sammeln Sie die ersten Daten des potenziellen Kunden: Namen, E-Mail-Adresse, Telefonnummer usw.

4. Binden Sie Messenger Links in andere Kommunikationen ein

Verwenden Sie Messenger Bots nicht nur als Tool zur Leadgenerierung. Wenn Sie in diese Technologie investiert haben, können Sie sie auch auf anderen Plattformen und für andere Kommunikationen nutzen. Wenn Sie einen One-to-One Messenger einzig verwenden, um Leads zu generieren, Bestandskunden durch einen Sales Funnel zu führen oder Prospects mit einem verlockenden Angebot anzusprechen, sollte Ihr Unternehmen das weitere Potenzial erkennen, das hinter dem Messenger steckt. Mit einer direkten Mitteilung an Ihren Kunden zum Beispiel, der eine Frage oder eine Beschwerde hat, können Sie sein Problem in einer direkten Nachricht vertraulich behandeln, wodurch die Wahrscheinlichkeit deutlich höher wird, das Problem zu lösen, ohne im Anschluss negative Bewertungen zu erhalten oder einen Kunden zu verärgern.

Wenn Sie in die Messenger App investiert haben, können Sie Kunden auch dazu führen, diese App zu nutzen. Integrieren Sie die Messenger App als direkten Link in Newslettern, E-Mails und auf Ihrer Website. Spornen Sie User zu einem Chat mit Ihrer Marke an, und seien Sie vollkommen transparent und leicht zu erreichen!

Wichtige Takeaways

Die Leadgenerierung über Messenger Bots wie Facebook Messenger hat an Beliebtheit zugenommen, da Marketers das hohe Potenzial dieses Tools für die Einflussnahme auf Verbraucher erkannt haben. Mit dem Wissen, dass die Menschen Facebook und seine verschiedenen Plattformen weiterhin mehrmals am Tage nutzen, können Unternehmen eine enorme Ressource nutzen, zu der sie zuvor keine Verbindung hatten. Wie bereits erwähnt, dürfen die Öffnungsraten des Facebook Messenger von rund 88 % nicht übersehen werden!

Es gibt so viele großartige Verwendungszwecke für den Facebook Messenger. Und während die Generierung von Leads nur einer ist, sind Kundenzufriedenheit und abgeschlossene Sales Journeys ebenfalls von enormem Nutzen, um den Verkauf im Allgemeinen und die Reputation des Kundenservices Ihrer Marke erheblich zu verbessern.

 

Share on linkedin
Share on Linkedin
Share on facebook
Share on Facebook
Share on twitter
Share on Twitter

Bevor Sie gehen... Verpassen Sie keine Conversion Insights

  • Einladungen zu Webinaren & Events
  • E-Books, Case Studies und Studien
  • Die neuesten Branchentrends
  • Tipps zur Optimierung Ihrer Customer Experience

Datenschutz ist uns wichtig, wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Mit Klick auf den Button stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu.