• Language
A/B Testing, Conversion Optimierung, Landingpage

Boosten Sie Ihre Conversions mit diesen Best Practices für PPC-Landingpages

Pay-per-Click- oder kurz PPC-Werbung ist eine ausgezeichnete Möglichkeit, den Traffic auf Ihren Webseiten anzukurbeln. Man mag zwar spontan davon ausgehen, aber wenn Besucher zu einer allgemeinen Homepage oder Produktseite weitergeleitet werden, wird dieser bezahlte Traffic nicht optimal genutzt.

Homepages sollen Ihrem Lead einen Überblick und eine Reihe von Auswahlmöglichkeiten bieten. Die meisten User, die eine PPC-Werbung anklicken, sind mit großer Wahrscheinlichkeit zum Handeln bereit, ob sie sich nun für Updates registrieren oder einen Kauf tätigen wollen.

Eine sorgfältig gestaltete PPC-Landingpage, die sich auf das ursprüngliche Interesse der Besucher konzentriert, kann Ihre Conversion Rate weiter steigern und gleichzeitig den Cost-per-Click Ihrer Kampagnen senken. Eine dedizierte Landingpage für Ihre PPC-Werbung ist die beste Chance, den Besucher einer Kampagnen als treuen Kunden zu gewinnen.

Lesen Sie weiter, um mehr über die Gestaltung von Landingpages zu erfahren, die Ihnen eine hohe Conversion Rate und einen attraktiven ROI für Ihre PPC-Werbung sichert.

PPC LP conversions

Warum sollte ich eine dedizierte PPC-Landingpage einrichten?

Ihre Homepage wurde wahrscheinlich mit dem Ziel konzipiert, die Bekanntheit Ihrer Marke zu steigern und das Interesse der Besucher an weiteren Produkt- und Serviceoptionen anzuregen. Im Allgemeinen werden Webseiten im Hinblick auf organischen Traffic und allgemeine Zielgruppen optimiert.

Wenn sich ein Besucher für ein bestimmtes Angebot in Ihrer Werbung interessiert, klickt er darauf, weil er mehr über genau dieses Element erfahren möchte. Wenn Sie ihn dann zu einer allgemeinen Homepage führen, verlieren Sie ihn meistens auf der Reise zur Conversion und erhöhen damit Ihren Klickpreis. Eine zielgerichtete Landingpage kann das ursprüngliche Angebot unterstützen und weitere Informationen bieten. Wenn Sie nah an der Botschaft bleiben, machen Sie die Conversion Ihres Leads einfacher.

Die Stärke dedizierter Landingpages liegt in ihrer Einfachheit und Nähe zur ursprünglichen Werbung. Das primäre Interesse Ihres Leads bleibt bestehen. Gleichzeitig wird der direkte Weg gebahnt, dass er in Aktion tritt. 

Dieser Ansatz wird durch Recherchen belegt. Laut einer Studie von Unbounce können dedizierte Landingpages im Durchschnitt eine 65% höhere Conversion Rate erzielen als allgemeine Webseiten.

Vernachlässigen Sie nicht folgende wichtige Elemente

Welches Produkt oder welche Serviceleistung Sie auch anbieten – folgende wesentliche Bestandteile dürfen auf Ihrer Landingpage nicht fehlen:

  • Überzeugende Überschriften und Untertitel
  • Ansprechende visuelle Elemente (Bilder, Videos usw.)*
  • Ein kurzer Text, der sich schnell überfliegen lässt*
  • Ein auf der gesamten Seite gut sichtbar platzierter CTA*
  • Nachweisliche Glaubwürdigkeit (positive Bewertungen, Zertifizierungen, Auszeichnungen)
  • Beschreibung Ihres Angebots
  • Vorzüge des Angebots

Die Reihenfolge, in der diese Merkmale auftreten sollten, hängt von Produkt und Zielgruppe ab. Die wichtigsten Informationen sollten auf jeden Fall „above the fold“ angezeigt werden. In der Regel sollten immer die mit einem Sternchen (*) gekennzeichneten Elemente enthalten sein. Wir gehen später noch detaillierter auf einige dieser Punkte ein.

Bleiben Sie an der Botschaft dran

Wie bereits erwähnt, liegt die Stärke einer dedizierten Landingpage in ihrer Nähe zur ursprünglichen Werbung. Auf der PPC-Landingpage sollten Sie die Keywords verwenden, auf die Sie setzen und die das ursprüngliche Werbeversprechen erneut aufgreifen.

Eine dedizierte Landingpage hilft, an der Botschaft dran zu bleiben und den Lead durch den gesamten Entscheidungsprozess zu führen. Wenn Sie den Lead zu einer weniger relevanten Seite führen, muss er zu der Stelle zurücknavigieren, die ursprünglich sein Interesse geweckt hat – wodurch er womöglich vollkommen das Interesse verliert.

Landingpage und Werbeanzeige sollten so genau wie möglich übereinstimmen. Wenn Ihre Werbung Schnäppchen bei Herren-Sneakers verspricht, müssen Sie sicherstellen, dass auf Ihrer Landingpage nur Optionen für Herren-Sneakers und nicht Herrenschuhe im Allgemeinen angezeigt werden.

Setzen Sie den Fokus auf eine Buyer Persona

Genauso wie Sie sich auf die Botschaft konzentrieren sollten, sollten Ihre Werbung und Ihre Landingpage auf eine spezifische Buyer Persona ausgerichtet sein. Ihren organischen Traffic haben Sie bereits optimiert, um neue Leads zu Ihrem Produkt oder Service zu führen.

Nutzen Sie gezielte Werbungen, um jeweils immer nur eine Ihrer Zielsegmente anzusprechen.

Auf diese Weise können Sie Ihre PPC-Landingpage optimieren und auf die speziellen Probleme, Fragen und Anliegen der Zielgruppe in angemessenem Ton eingehen.

Ihre Buyer Persona kann Ihnen ebenfalls Aufschluss über die Art der zu verwendenden Bildelemente geben. Wählen Sie eine gezielte psychografische Ausrichtung und hochauflösende Bilder, die bei unterschiedlichen Bildschirmgrößen und Browsern dasselbe Resultat ergeben. Achten Sie auf eine enge Verbindung der Bilder zu Ihrer Marke.

Alte, belanglose Bilder sollten im Allgemeinen besser vermieden werden. Wenn Sie über keine eigenen Fotos verfügen, wählen Sie welche aus, die frisch und modern wirken. Suchen Sie auf Websites wie Unsplash und Pexels nach qualitativ hochwertigen und kostenfrei nutzbaren Bildern professioneller Fotografen.

Unsplash example
(Unsplash Suchseite)

Konzentrieren Sie sich auf einen überzeugenden CTA

Allein Ihr CTA und wie sie ihn präsentieren kann den Unterschied machen, ob ein Lead ein Kunde wird oder aber die Seite wegklickt.

In Bezug auf die Platzierung müssen Sie sicherstellen, dass der CTA eines der ersten Dinge ist, die der Besucher auf der Seite sieht. Gestalten Sie ihn farbenfroh und eindeutig, dabei sollte er aber nicht allzu sehr ablenken (durch Animationen, Blinken usw.). Halten Sie sich an die Überzeugungsprinzipien des CTA, um Interesse zu wecken und Dringlichkeit zu suggerieren. 

Platzieren Sie denselben CTA dann an zahlreichen Stellen über die ganze Seite verteilt, sodass er sofort greifbar ist, wenn sich der Besucher endlich entscheidet. Der CTA sollte für die Zielpersona einleuchtend sein und sich auf das ursprüngliche Versprechen der PPC-Kampagne beziehen.

Schaffen Sie Vertrauen und Glaubwürdigkeit

Da jedermann bezahlte Werbung kaufen kann, muss sich Ihre Marke durch ein positives und vertrauenswürdiges Image auszeichnen, sobald jemand auf Ihre Seite stößt. Diskrete Glaubwürdigkeit und der Halo-Effekt lassen sich durch hochwertiges Webdesign und Look&Feel erzielen.

Sobald Sie den Lead dazu bewegt haben, weiterzulesen, wird er sich von Ihrer Glaubwürdigkeit überzeugen wollen und versuchen, sich ein Bild von Ihrem allgemeinen Ruf zu machen. Es gibt ein paar Elemente, die sich bewährt haben, wenn es gilt, die Vertrauenswürdigkeit eines Produkts bzw. einer Serviceleistung zu untermauern:

  • Positive Berichte und Beurteilungen
  • Seriöse Preise und Auszeichnungen
  • Fachliche Zulassungen oder Partnerschaften
  • Zahlungssicherheit
  • Produktgarantie oder -gewährleistung
  • Detaillierte Kontaktinformationen
  • Fallstudien, Statistiken, Produktergebnisse

Je nach Zielgruppe machen bestimmte Angaben einen größeren Eindruck als andere. B2C-Firmen beispielsweise verweisen vielleicht eher auf positive Bewertungen, während B2B-Firmen ihre fachlichen Kompetenzen in den Vordergrund stellen.

Platzieren Sie diese Elemente in der Nähe Ihres CTA, unter der Auflistung der Produktvorteile oder neben einer Garantieangabe. Dadurch können Sie Ihre Conversion Rate unter Umständen weiter erhöhen, da diese Elemente das Versprechen Ihrer Kampagne unterstreichen.

Wählen Sie eine geeignete Länge für Ihre Landingpage

Je nach Länge kann sich eine Landingpage unterschiedlich auf Ihre Conversion Rate auswirken.

Kurze Landingpages eignen sich besser für Leadgenerierungen in großem Umfang. Kürzere Seiten kommen direkt zur Sache und stellen eine Aktion zur Konvertierung bereit, z. B. in Form eines Angebots, Termins oder Newsletters. Die Seite enthält nicht viel Text, d. h. Ihr potenzieller Kunde konvertiert in einen gewonnen Kunden oder er verlässt die Seite wieder.

Längere Landingpages erzeugen weniger Leads, die dafür aber in der Regel qualitativ hochwertiger sind. Länger bedeutet nicht unbedingt mehr Text – die Anzeige einer Reihe relevanter Produktangebote kann durchaus als längere Landingpage bezeichnet werden.

Im Allgemeinen gilt: Je größer die Aufgabe, desto länger die Seite. Sagen wir, Sie bieten einen teuren Online-Kurs an oder aber Sie fordern Besucher zur Registrierung für eine kostenlose Checkliste auf – im ersten Fall sollte die Seite lang, im zweiten kurz sein.

Testen, testen und nochmals testen

Zur Finalisierung einer Landingpage mit hoher Conversion Rate sind wohldurchdachte Tests durchzuführen. Selbst über die visuellen Elemente und den CTA hinaus können Sie verschiedene Aspekte analysieren, um Ihre Conversion Rate zu verbessern.

Zunächst sind da die Ladezeiten. Einer Studie von Kissmetrics zufolge verlassen 40 % aller Besucher eine Seite, wenn diese nicht innerhalb von drei Sekunden geladen wird. Vergewissern Sie sich mithilfe von Google PageSpeed Insights, dass Ihre Seite schnell lädt. Das Tool stuft Sie anhand Ihrer Ladezeiten zwischen 1 und 100 ein und identifiziert Möglichkeiten zur Verbesserung.

Google pagespeed

Eine Heatmap kann zudem Aufschluss darüber geben, wo Ihre Besucher Zeit auf Ihrer Seite verbringen. So könnten Sie einer Heatmap vielleicht entnehmen, dass die Besucher vorwiegend auf den CTA in der Mitte und so gut wie nie auf den CTA am Ende der Seite klicken. Das bedeutet, dass Sie Ihre Landingpage eventuell verkürzen und zusätzliche Konvertierungen erzielen können.

Und nicht zuletzt nehmen Sie Ihren Text, Ihre Bilder sowie andere Designelemente genauer unter die Lupe. Selbst die kleinsten Änderungen an der Formulierung oder an Bildern können den Ausschlag geben, dass mehr Conversions erzielt werden oder Leads verloren gehen.

Beispiel für eine PPC-Landingpage

Sehen wir uns jetzt eine Landingpage für eine PPC-Werbung im Detail an. Diese Werbung wird bei der Suche nach „IT solutions automation“ angezeigt.

Google search example

Klicken wir uns nun bis zur Landingpage durch.  

Direkt bei Anzeige der Seite sehen wir sofort die Begriffe „Marketing Automation“ in dem kurzen Text, der das Keyword „automation“ aufgreift. Die CTAs sind deutlich zu erkennen und werden in der Seitenmitte „above the fold“ angezeigt.

Das Bild am rechten Rand ist eine Videoanimation des Produkts. Bereits nach einem kurzen ersten Blick sticht das Alleinstellungsmerkmal ins Auge.

Direkt „below the fold“ wird eine Liste bekannter Namen angezeigt, die den Service in Anspruch nehmen. Das schafft unmittelbar Glaubwürdigkeit. (In diesem Beispiel sind die Markennamen zu sehen, da wir herausgezoomt haben.) Die Seite ist ziemlich lang und geht detailliert auf das Produkt und seinen Funktionsumfang ein.

Im Großen und Ganzen handelt es sich um eine gute Landingpage. Wenn ich diese Seite zu verwalten hätte, würde ich überprüfen, ob man mehr Registrierungen erzielen könnte, wenn man die Liste der bisherigen Partner „above the fold“ platzieren würde. Außerdem würde ich untersuchen, ob die Animation die Ladegeschwindigkeit der Seite nicht zu sehr verlangsamt. Und zuletzt würde ich noch ein bis zwei Sätze „above the fold“ hinzufügen, damit die Besucher mehr Informationen erhalten, ohne sich die Animation vollständig ansehen zu müssen.

Zusammenfassung

Eine perfekte Landingpage kann Ihre Conversion Rate in die Höhe schießen lassen und die Klickkosten für Ihre Werbung drosseln. Es lohnt sich, in Design und Look einer dedizierten Landingpage zu investieren, um sicherzustellen, dass Sie optimalen Nutzen aus Ihrer Kampagne ziehen.

Kleine Verbesserungen am Look&Feel sowie die bereitgestellten Informationen können Ihre Glaubwürdigkeit steigern, Ihr Werbeversprechen mit Mehrwert ausstatten und das Interesse eines Kunden an einem Kaufabschluss mit Ihrem Unternehmen aufrechterhalten.

Ziehen Sie diese Best Practices bei Ihrer nächsten Werbekampagne in Betracht, um den Wert Ihrer bezahlten Kampagnen zu maximieren.

Share on linkedin
Share on Linkedin
Share on facebook
Share on Facebook
Share on twitter
Share on Twitter

Bevor Sie gehen... Verpassen Sie keine Conversion Insights

  • Einladungen zu Webinaren & Events
  • E-Books, Case Studies und Studien
  • Die neuesten Branchentrends
  • Tipps zur Optimierung Ihrer Customer Experience

Datenschutz ist uns wichtig, wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Mit Klick auf den Button stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu.