Conversion Rate Optimierung ist noch relativ neu und viele Personen haben Schwierigkeiten, es richtig umzusetzen. Dieses Conversion Optimization Glossar verfügt über eine Liste mit über 60 Begriffen, die jeder Marketingexperte kennen sollte.

A/A Testing

Ein Vorschlag für bewährte Verfahren beim A/B-Testing. Ein A/A-Test wird als Probelauf vor einem echten A/B Test durchgeführt, um sicherzustellen, dass das Testing Tool einwandfrei funktioniert (richtige Konfiguration). Wenn der Test korrekt aufgesetzt wurde, sollte der A/A-Test keine signifikanten Unterschiede in der Leistung zwischen den beiden Version aufweisen. A/A-Tests können auch nützlich sein, um einen Basis-KPI zu bestimmen, mit dem die A/B-Testergebnisse verglichen werden können, oder um eine Vorstellung davon zu haben, wie viel Traffic benötigt wird, um einen statistisch zuverlässigen A/B-Test durchzuführen.

Erfahren Sie mehr:
A/A Testing: Nützlich oder pure Zeitverschwendung?

Verwandte Begriffe:
A/B Testing

A/B Testing

Eine einfache CRO Methode, die daraus besteht, einem Website Besucher eine von zwei Versionen einer Webseite (oder E-Mail, Anzeigentext, etc.) zu zeigen. Version A (in der Regel die Kontrollversion) oder Version B. Die Hälfte der Zielgruppe wird zufällig zu Version A geleitet, die andere Hälfte zu Version B. Nur ein Element in der Version B ist unterschiedlich von dem der Version A, sodass es denjenigen, die den Test durchführen möglich ist, Verhaltensänderungen an diesem einen Attribut festzumachen. So kann man beispielsweise nur den Wortlaut eines CTA, die Farbe einer Schaltfläche, das Bild auf einer Seite usw. ändern. Unterschiede im Verhalten der Zielgruppe gegenüber den beiden Versionen werden anhand von statistisch zuverlässigen Tests ermittelt und verfolgt, um festzustellen, welche nach einem vordefinierten Satz von KPIs besser abschneiden.

Werden Sie Experte:
Umfassender A/B-Testing Leitfaden

Verwandte Begriffe:
Multivariates Testing
Split Testing

Above the Fold

Ursprünglich aus dem Bereich der Printmedien meint ‘above the fold’ im digitalen Kontext den Bereich einer Webseite, der für den Betrachter sofort sichtbar ist, ohne dass der Betrachter nach unten scrollen muss. Die Bildschirmgröße und das Gerät (iPad, Smartphone,…) beeinflussen, welcher Inhalt als ‘above the fold“ betrachtet wird. Die Best Practice schreibt vor, dass die wichtigsten, auffälligsten oder interessantesten visuellen Inhalte ‘above the fold’ platziert werden sollten, um die Zuschauerbindung zu erhöhen und die Bounce Rate zu senken.

Erfahren Sie mehr:
Above the Fold vs. Below the Fold: Zählt das 2019 immernoch?

Verwandte Begriffe:
Below the Fold

Average Order Value

Average Order Value (oder AOV) ist die durchschnittliche Summe aller Bestellungen, die über eine E-Commerce-Seite in einem bestimmten Zeitraum getätigt wurden. Ein steigender AOV ist häufig das Ziel einer CRO Strategie. Der durchschnittliche Bestellwert kann berechnet werden, indem der Umsatz durch die Anzahl der Bestellungen dividiert wird.

Erfahren Sie mehr:
Wie Sie Ihren durchschnittlichen Warenkorbwert steigern!

Verwandte Begriffe:
Conversion Funnel
Key Performance Indicator

Bayesche Statistik

Ein statistischer Ansatz basierend auf der Arbeit von Thomas Bayes (1702-61). Wenn man sich aufs  A/B-Testing bezieht: Im Gegensatz zu Chi² und anderen „frequentistischen“ statistischen Methoden (t-Test, z-Test, etc.), die nur die Größe der Differenz zwischen A und B qualifizieren, bietet ein Bayes’scher statistischer Ansatz ein Konfidenzintervall um die Größe der Differenz zwischen Variationen. Im Wesentlichen ermöglicht ein Bayes’scher statistischer Ansatz, der in ein A/B-Testing Tool integriert ist, dem Tester nicht nur einen angeblichen Unterschied in der Variation zwischen Version A und B zu erkennen, sondern auch die statistische Wahrscheinlichkeit dieser Leistungsunterschiede.

Erfahren Sie mehr:
Clever Stats – Endlich konkret umsetzbare statistische Auswertungen

Behavioral Targeting

Eine Technik, die im digitalen Ad-Marketing verwendet wird, wo Anzeigen den Browsern entsprechend ihrem Online-Verhalten bereitgestellt werden, wie zum Beispiel die Anzahl und Art der besuchten Seiten und der Suchverlauf. Ein ‘Profil’ eines Online-Browsers wird erstellt und verwendet, um Ihren Usern relevantere, personalisierte Anzeigen zu zeigen, mit dem Ziel, jemanden durch den Conversion Funnel zu bringen.

Verwandte Begriffe:
Segmentierung

Below the Fold

‘Below the fold’ beschreibt den Bereich einer Webseite, der nicht direkt sichtbar für den Betrachter ist, z.B. der Bereich einer Seite, für den der Betrachter runterscrollen muss, um ihn zu sehen. Dem Content, der below the fold platziert ist, wird eine geringere Chance zugeschrieben, dass dieser angesehen und sich damit beschäftigt wird, da er nicht direkt zugänglich ist.  

Verwandte Begriffe:
Above the Fold

Bounce Rate

Wenn im Web Marketing ein Internetnutzer eine Seite besucht und diese Webseite dann wieder verlässt ohne irgendeine andere Seite der Website besucht zu haben. Im E-Mail-Marketing kann es sich auch darauf beziehen, wenn eine E-Mail nicht zugestellt werden kann (siehe soft und hard bounce). Wird verwendet, um die Bounce Rate zu berechnen, oder den Prozentsatz der Besucher, die auf eine Website gelangen und dann gehen, ohne andere Seiten auf der Website anzusehen. Häufig wird ein KPI verwendet, um das Interesse an oder die Effektivität einer Seite anzuzeigen.

Erfahren Sie mehr:
Alles, was Sie über die Bounce Rate wissen müssen

Verwandte Begriffe:
Key Performance Indicator

Buyer Persona

Eine fiktive, verallgemeinerte Darstellung der Zielgruppe eines Unternehmens. Buyer Personas werden genutzt, um die Erstellung von Inhalt, Produkt und Service Packages zu steuern, indem die Bedürfnisse, Besonderheiten und Merkmale einer Zielgruppe klar dargestellt werden.

Erfahren Sie mehr:
Wie die Erstellung von Personas helfen kann, Ihre Webseite zu personalisieren

Verwandte Begriffe:
Customer Journey Map

Call-to-Action (CTA)

Ein Attribut einer Marketingkampagne – in der Regel ein Button oder ein Link – das den Betrachter dazu anregt, eine gewünschte Aktion durchzuführen (z.B. jetzt kaufen oder hier klicken). CTAs sind wichtige Elemente einer Marketingkampagne, da sie unmittelbar für die Conversions verantwortlich sind.

Erfahren Sie mehr:
Die besten Call-to-Actions: So klicken Ihre Kunden

Click-Through Rate (CTR)

Normalerweise die Anzahl der Klicks auf eine Anzeige pro Ad Impression, angegeben in Prozent. Kann sich auch allgemeiner auf jedes Element beziehen, das pro Impression angeklickt wird, z.B. wie oft ein Link in einer E-Mail angeklickt wird, geteilt durch die Anzahl, wie häufig die E-Mail geöffnet wurde.

Erfahren Sie mehr:
Wie Sie die Click-Through-Rate erhöhen

Verwandte Begriffe:
Above the Fold
Call-to-Action
Key Performance Indicator

Client-Side Testing

Im Gegensatz zum serverseitigen A/B-Test, bei dem Ihr Server die Aufgabe übernimmt, dem Internetnutzer zufällig eine modifizierte Version der zu testenden Seite oder des zu testenden Elements zu senden, ändert der Webbrowser beim client-side Testing die Seite mithilfe von JavaScript. Der Server wird nie gerufen. Client-side A/B-Testing ist für Anfänger einfacher zu bewältigen und erfordert geringe bis gar keine IT Einbeziehung, hat aber meist nur einen begrenzten Testumfang.

Download:
10 Beispiele für Server-Side Tests, die Sie nicht mit client-side Lösungen aufsetzen können

Verwandte Begriffe:
A/B Testing
Server-Side Testing

Conversion

Dies ist ein allgemeiner Marketingbegriff, der sich darauf bezieht, wenn eine gewünschte Aktion durch das Thema einer Marketingkampagne abgeschlossen wird. Häufige Conversions sind, wenn jemand einen Newsletter abonniert, Content herunterlädt, auf eine Anzeige klickt, etc.

Verwandte Begriffe:
Key Performance Indicator
Micro Conversion
Macro Conversion

Conversion Funnel

Auch, Sales Funnel genannt. Der Weg, den ein Website-Besucher auf einer Webseite durchläuft und zu einer gewünschten finalen Conversion führt, in der Regel Macro-Conversion. Conversion Funnels werden oft im Zusammenhang mit E-Commerce-Websites erwähnt, können aber auf jeden Online-Kontext angewendet werden, in dem potenzielle Kunden einen Prozess durchlaufen, um eine final gewünschte Aktion durchzuführen.

Erfahren Sie mehr:
Conversion Funnel: Ultimativer Guide für den E-Commerce
10 Beispiele für erfolgreiche E-Commerce Produktseiten

Conversion Rate Optimierung (CRO)

Die Disziplin, eine Marketingkampagne oder UX so zu optimieren, dass sie die maximale Anzahl der gewünschten Conversions liefert. CRO bedeutet, Ihre Zielgruppe und die regelmäßigen Prozesse kennenzulernen, die mit dem Abschluss einer gewünschten Aktion verbunden sind, z.B. Seitennavigation, Scrollen durch eine E-Mail oder einen Social Network Feed, etc. Es gibt eine Vielzahl von Methoden, um Marketingteams bei CRO zu unterstützen.

Erfahren Sie mehr:
Crashkurs: Was ist eigentlich Conversion Rate Optimierung?

Verwandte Begriffe:
Website Optimierung
A/B Testing

Customer Lifetime Value (CLV)

Eine Kennzahl zur Berechnung des Gewinns, den ein Kunde dem Unternehmen einbringt. Customer Lifetime Value kann Ihnen bei der Beantwortung von Fragen helfen, wie z.B. wie viel die Marketingabteilung ausgeben sollte, um einen Kunden zu akquirieren. Wie viel für Customer Support investiert werden sollte, um Kunden zufrieden zu stellen und zu binden und welche Art von Interessenten für das Sales Team am interessantesten sind.

Erfahren Sie mehr:
Customer Lifetime Value berechnen und steigern

Verwandte Begriffe:
Key Performance Indicator
Average Order Value

Customization

Nicht zu verwechseln mit Personalisierung. Die 1987 in dem Buch Future Perfect von Stan Davis erstmals identifizierte „Massenanpassung“ bezeichnet den Prozess, der es den Kunden ermöglicht, Waren und Dienstleistungen zusammenzustellen, die sie an ihren spezifischen Geschmack oder ihre spezifischen Bedürfnisse anpassen. Ein Beispiel könnte ein Mode-Einzelhändler sein, der es Kunden ermöglicht, aus einer Reihe von Farb-, Stoff- und Stilmustern zu wählen, um einen individuellen Schuh über die Website des Einzelhändlers zusammenzustellen.

Verwandte Begriffe:
Personalisierung
Segmentierung

Customer Journey Map

Ein Diagramm, Chart oder eine Illustration, die die verschiedenen, aufeinanderfolgenden Phasen darstellt, die Kunden durchlaufen, wenn sie sich mit einem Unternehmen beschäftigen. Sie werden oft verwendet, um den Conversion Funnel reibungsloser zu machen und die Konversionsraten zu erhöhen, indem sie das Kundenerlebnis verbessern.

Erfahren Sie mehr:
Wie eine Customer Journey Map die User Experience verbessert

Verwandte Begriffe:
Buyer Persona
User Experience

Data Layer

Auch Data Object genannt. Eine Reihe von JavaScript-Variablen, die in den Code einer Webseite geschrieben wurden,  welcher dessen Attribute beschreibt. Dies könnte die Art der Seite sein, z.B. die Startseite, Produktseite, Suchergebnisseite, die Kategorie(n), zu der das Produkt gehört, oder andere Informationen über das Produkt (Preis, Verfügbarkeit, Rabattpreis, etc.). Marketingspezialisten können diese Daten nutzen, um Kampagnen – insbesondere Personalisierungskampagnen – zu bereichern und damit relevanter zu gestalten. Beispielsweise kann ein Data Layer verwendet werden, um Zielgruppensegmente zu erstellen, basierend darauf, ob sich der Benutzer angemeldet hat, zu welchem Kundensegment er/sie gehört, soziodemografische Daten oder andere Daten aus Ihrem CRM.

Data Management Plattform (DMP)

Eine Datenmanagement Plattform wird verwendet, um Daten aus verschiedenen Quellen zu kombinieren und zu verwalten. Offline- und Online-Daten aus Webanwendungen, Webanalysetools, CRM-Systemen oder auch In-Store-Käufe können von verschiedenen Drittanbieter-Tools wie A/B-Test- oder Personalisierungsplattformen erfasst, verarbeitet und aktiv genutzt werden. In der Regel werden Cookie-IDs aus verschiedenen Systemen gesammelt, die dann zur Erstellung von Benutzerprofilen verwendet werden und schlussendlich zur Erreichung der Zielgruppen durch Segmentierung.

Verwandte Begriffe:
Segmentierung

E-Mail Remarketing

Eine Marketing-Taktik, die genutzt wird, um Website-Besucher nach dem Verlassen des Warenkorbs wieder zurückzuholen. Transaktionsmails werden an die Website Besucher geschickt, die Produkte in Ihren Warenkorb gelegt haben, den Kauf jedoch nicht abgeschlossen haben. Ein typischer E-Mail-Remarketing-Arbeitsablauf kann eine erste Reaktivierungs-E-Mail beinhalten, die den Käufer an den Inhalt seines Warenkorbs erinnert, und eine zweite E-Mail, die einen Anreiz wie einen Werbe- oder Rabattcode bietet, um den Abschluss des Kaufs zu fördern.

Erfahren Sie mehr:
Warum mit dem Remarketing warten, bis die Nutzer weg sind?

E-Mail Testing

Das E-Mail – A/B-Testing besteht darin, die Prinzipien des A/B-Tests von zwei Versionen einer Webseite auf zwei Versionen einer E-Mail-Kampagne anzuwenden. Man kann die Überschrift, den Inhalt, das Layout, den CTA oder eine andere Anzahl von Elementen ändern, um zu entscheiden, welche E-Mail die besten Ergebnisse in Bezug auf KPIs wie Öffnungs- oder Klickrate erzielt.

Erfahren Sie mehr:
Ein Leitfaden zum A/B Testing im Email Marketing

Verwandte Begriffe:
A/B Testing

Exit Rate

Wird manchmal mit der Bounce Rate verwechselt. Die Exit Rate (Ausstiegsrate) ist ein digitaler Marketingbegriff, der verwendet wird, um den Anteil der Besucher einer Website anzugeben, der aktiv von einer bestimmten Seite auf eine andere Seite klickt. Diese Besucher haben möglicherweise vor dem Verlassen der Website andere Seiten besucht, was sie von „abspringenden“ Besuchern unterscheidet.

Verwandte Begriffe:
Bounce Rate
Key Performance Indicator

Flickering Effect

Auch bekannt als FOOC (Flash of Original Content). Der unerwünschte Effekt in einer Testsituation, der auftreten kann, wenn die Originalversion einer Seite kurz vor dem Anzeigen der geänderten Seite erscheint und der Website-Besucher ein“Flackern“ der Seite erlebt. Dieses Flackern entsteht, wenn der Website Browser die Änderungen auf einer Seite nicht schnell genug verarbeiten kann. Obwohl es keinen todsicheren Weg gibt, um das Flackern zu vermeiden, gibt es einige allgemein akzeptierte Best Practices, um es so weit wie möglich zu vermeiden, z.B. die Optimierung der Ladezeit Ihrer Website, die Platzierung eines A/B-Testlösungs-Tags so hoch wie möglich im Quellcode und die Vermeidung von Tag-Managern.

Hard Bounce

Im E-Mail-Marketing, wenn eine E-Mail aus einem dauerhaften Grund nicht zugestellt werden kann, zum Beispiel, weil die E-Mail-Adresse des Empfängers nicht existiert, der Domänenname nicht existiert oder der E-Mail-Server des Empfängers die Zustellung vollständig blockiert hat.

Verwandte Begriffe:
Email Testing
Soft Bounce

Headline Testing

Eine Form des Testens (Website Optimierung), die darin besteht, bestimmte Schlagzeilen in Online-Medien für verschiedene Zielgruppensegmente gegeneinander zu testen, um festzustellen, welche die meiste Beteiligung stimuliert.

Erfahren Sie mehr:
„Above the Fold“ vs. „Below the Fold“: Zählt das 2019 immer noch?

Verwandte Begriffe:
A/B Testing

Heatmap

Heatmaps sind visuelle Darstellungen der Aufmerksamkeit, Beschäftigung und Interaktion von Besuchern, während diese durch Ihre Webseite navigieren. Arten von Heatmaps sind Klick-Heatmaps (welche die Aktivität in warmen Farben, und das Ausbleiben von Aktivität in kalten Farben darstellen), Scroll-Maps (die zeigen, wie weit ein Besucher auf der Webseite runterscrollt), “Percentage of clicks”-Heatmaps (die es Ihnen ermöglichen, jeden einzelnen Klick auf einer Seite zu sehen, im Gegensatz zu einer Ansicht, die eine „Dichte“ von Klicks zeigt). Heatmaps werden häufig genutzt, um nützliche Insights für CRO zu finden.

Erfahren Sie mehr:
Heatmap: Was ist es und wie kann ich damit meine Website verbessern?

Verwandte Begriffe:
Session Recording

Kaufangst

Die Angst, die mit einem Kauf verbunden ist. Zu den häufigen Kaufängsten gehören die Sorge um die Effizienz des Produkts, die Vertrauenswürdigkeit des Verkäufers im Umgang mit  der Bankverbindung und die Sorge um die Zuverlässigkeit des Versands und das Rückgaberecht. Eine Vielzahl von CRO Techniken kann genutzt werden, um die Kaufangst zu verringern.

Key Performance Indicator (KPI)

Key Performance Indikatoren sind quantifizierbare Kennzahlen wie Pageviews, Klicks oder Downloads, die zur Beurteilung des Leistungsniveaus einer bestimmten Marketingkampagne verwendet werden. Zum Beispiel, ein KPI für eine Newsletter-E-Mail könnte die Öffnungsrate und Click-Through Rate sein.

Erfahren Sie mehr:
E-Commerce: Haben Sie alle KPIs, um loszulegen?

Verwandte Begriffe:
Average Order Value
Bounce Rate
Click-Through Rate
Revenue Per Visitor

Kognitiver Bias

Die systematische Tendenz, die das Gehirn als Abkürzung für die Informationsverarbeitung verwendet, um Urteile, Erinnerungen, Entscheidungen usw. auf den persönlichen Bezugsrahmen zu stützen, anstatt auf rationale Logik. In einem UX-Kontext ist es wichtig, kognitive Verzerrungen zu berücksichtigen, um zu antizipieren, wie beispielsweise Website-Besucher auf ein bestimmtes Seitendesign reagieren könnten. Beispiele für kognitive Verzerrungen sind der Recency-Effekt oder die Tendenz, sich an eine Information zu erinnern, die als Letztes in einer Sequenz auftauchte. Der Bandwagon-Effekt, der besagt, dass Menschen dazu neigen, etwas zu glauben, wenn nachgewiesen wird, dass viele andere Menschen dasselbe glauben. Und der Bestätigungs-Bias, die Tendenz, Informationen zu glauben oder zu suchen, die bestehende Überzeugungen bestätigen. Viele kognitive Verzerrungen können auch von CRO-Experten genutzt werden, um die Conversions zu erhöhen.

Konfidenzintervall

Auch Konfidenz-Index. Das Konfidenzintervall ist eine Möglichkeit, den Unsicherheitsgrad der CTR-Ergebnisse eines jeden A/B-Testing Tools anzugeben. Konfidenzintervalle werden verwendet, um CTRs zu qualifizieren sowie die CTRs zwischen Variationen anzuheben.

Verwandte Begriffe:
Sample Size
Statistische Signifikanz

Landing Page

Normalerweise die Seite, auf die ein Website Besucher geleitet wird, nachdem er auf eine Anzeige geklickt hat. Eine Landingpage ist eine Website, die speziell entwickelt wurde, um eine bestimmte Art von Besuchern anhand spezifischer demografischer Kriterien, Interessen und Kaufverhaltenskriterien anzusprechen. Ziel ist es, Leads so effektiv wie möglich anzusprechen (im B2B- und B2C-Modus) und die Umwandlung von Besuchern in Käufer zu maximieren.

Experte werden:
Ein vollständiger Guide zur Leadgenerierung auf Ihrer Landingpage

Machine-Learning Personalisierung

Auch Algorithmus oder AI-basierte Personalisierung genannt. Eine Art von Personalisierung, bei der Marketingspezialisten Algorithmen und maschinelle Lerntechnologien einrichten, die den Besuchern der Website dynamisch das präsentieren, was die Algorithmen als die am besten geeignete Botschaft betrachten. Machine-Learning Personalisierung ist für Aktionen größeren Umfangs geeignet, und Vermarkter behalten nicht unbedingt die Kontrolle darüber, welches Publikum welcher Botschaft ausgesetzt ist.

Verwandte Begriffe:
Personalisierung
Segmentierung
Website Personalisierung

Macro Conversion

Das Gesamtziel Ihrer Website und die final angestrebte Aktion, die Sie von Ihren Website-Besuchern wünschen. Macro-Conversions werden häufig von Micro-Conversions vorangetrieben. Beispiele für Macro-Conversions können die Zahlungsbestätigung eines Online-Warenkorbs für einen E-Commerce-Händler, das Abonnement eines Online-Dienstes für eine digitale Medien-Website oder das Ausfüllen eines Formulars für eine Lead-Generierungs-Website sein.

Verwandte Begriffe:
Conversion
Micro Conversion

Mehrarmiger Bandit

Eine Form des A/B-Tests, bei der maschinelle Lernalgorithmen den Traffic früher einer gewinnenden Variation zuordnen, als dies mit dem traditionellen A/B-Test möglich wäre, um Zeit zu sparen und positive Ergebnisse zu maximieren. Der Name kommt von dem „Glücksspiel“, bei dem Sie mit Spielautomaten („einarmige Banditen“) bestimmen, welche Ihnen am meisten einbringen.

Micro Conversion

Eine Micro-Conversion ist eine Aktion eines Website-Besuchers, die zwar selbst keine umsatzgenerierende Conversion ist, aber entweder Teil des Conversion Funnels zu einem finalen, übergeordneten Conversionziel (Makro-Conversion) ist oder irgendwie mit einem finalen Conversionziel zusammenhängt. Beispiele für Micro-Conversions können das Anschauen der Preisliste, das Hinzufügen eines Artikels zum Warenkorb, das Anfordern eines Angebots, das Herunterladen einer Case Study, das Kommentieren eines Unternehmens-Blogartikels usw. sein.

Verwandte Begriffe:
Conversion
Macro Conversion

Multivariates Testing

Im Gegensatz zum A/B-Test ist das multivariate Testen eine CRO-Methode, bei der man eine Kombination verschiedener Attribute an einer Zielgruppe testen kann, um herauszufinden, welche Kombination nach vordefinierten KPIs die beste Leistung erbringt. Häufige Beispiele sind die Veränderung von Farbe, Form und Wording eines CTAs, um zu bestimmen, welcher die höchste CTR hat.

Experte werden:
Multivariate-Testing Leitfaden

Verwandte Begriffe:
A/B Testing
Split Testing

On-site Remarketing

Online Marketing Aktionen, die darauf abzielen, Warenkorbabbrüche zu reduzieren oder einen Website Besucher ermutigen, weiter zu surfen. Zu den üblichen on-site Marketing-Taktiken gehört das Anzeigen eines Retention-Pop-Ins, wenn ein Besucher im Begriff ist, einen Warenkorb oder eine Zahlungsseite zu verlassen, ohne seine Bestellung zu bestätigen, was den Besucher ermutigt, seine Bestellung abzuschließen oder seine E-Mail-Adresse zu hinterlassen, um über die Artikel auf dem Laufenden zu bleiben, an denen er interessiert ist. Marketingexperten verwenden oft Incentives in ihren on-site Remarketing Aktionen, wie zum Beispiel kostenloser Versand ab einem bestimmten Bestellwert oder einen Promo-Code, um die Zahlungsbestätigung zu fördern.

Öffnungsrate

Eine Kalkulation die verwendet wird, um den Anteil der Empfänger auszudrücken, die eine Marketing- oder Vertriebs-E-Mail öffnen. Es kann berechnet werden, indem man die Anzahl der E-Mail Öffnungen geteilt durch die Anzahl gesendeter oder zugestellter E-Mails (unter Berücksichtigung von Hard und Soft Bounce).

Verwandte Begriffe:
Email Testing
Soft Bounce

Personalisierung

Der Prozess, in der Regel im Marketingkontext, die Erfahrungen von Interessenten oder Kunden auf der Grundlage ihrer Charakteristiken (verhaltensbedingt, demographisch….) relevanter zu machen. Beispiele sind die Segmentierung von E-Mail-Marketing-Kampagnen nach Branche, Berufsbezeichnung oder Platz im Sales Funnel des Empfängers, die Personalisierung einer E-Commerce-Website, sodass Frauen in Spanien eine Promotion von Bikinis sehen, und Männer in Kanada Rabatte auf Herren-Oberbekleidungerhalten (siehe „Website-Personalisierung“), Produktempfehlungen auf der Grundlage früheren Suchverhaltens, etc. Ziel ist es, das Engagement und damit die Konversionsraten zu erhöhen, unabhängig davon, ob sie in CTR, Sign-Ups, Average Order Value oder Jahresumsatz gemessen werden.

Verwandte Begriffe:
Customization
Segmentierung
Website Personalisierung

Produktempfehlung

Eine Marketingtechnik, bei der Algorithmen verwendet werden, um basierend auf dem bisherigen Verhalten die Elemente vorherzusagen, an denen ein Website-Besucher interessiert sein könnte, und diese dem Browser in der Hoffnung zu zeigen, dass sie konvertieren.

Verwandte Begriffe:
Kognitiver Bias

Retargeting

Eine digitale Marketingstrategie, bei der Online-Werbung über die Verwendung von Cookies an Besucher einer bestimmten Website im Internet geschaltet wird.  Zum Beispiel, wenn jemand eine E-Commerce-Website besucht, über die Website surft und wieder geht, ohne einen Kauf zu tätigen, kann er Anzeigen für die Artikel sehen, die er auf anderen Websites angeschaut hat, wenn die E-Commerce-Website mit einem Retargeting-Anbieter zusammenarbeitet.

Regelbasierte Personalisierung

Eine weitere Art der Personalisierung. Die regelbasierte Personalisierung beruht auf der manuellen Erstellung und Verwaltung von Geschäftsregeln für die Bereitstellung personalisierter Nachrichten an bestimmte Zielgruppensegmente. Der Prozess geht wie folgt: Wenn jemand aus dem Segment X eine Y-Aktion auslöst, zeigen Sie ihm die Nachricht Z. Mit regelbasierter Personalisierung behalten Marketing-Experten die Kontrolle darüber, welches Segment welche Nachricht sieht.

Verwandte Begriffe:
Customization
Machine Learning Personalisierung
Website Personalisierung

Searchandising

Ein E-Commerce-Neologismus, der durch die Kombination von „Search“ und „Merchandising“ entstanden ist. Die Marketing-Taktik, eine Online-Suchfunktion zur Förderung von Produkten zu verwenden, die sich auf das oder die vom Nutzer in die Suchleiste eingegebenen Schlüsselwörter beziehen. Bezogen auf mehrschichtige Navigation, facettiertes Surfen, gefilterte Suche.

Segmentierung

Eine Taktik, die bei der Personalisierung genutzt wird. Segmentierung ist der Prozess der Gruppierung von Individuen nach gemeinsamen, aussagekräftigen Merkmalen wie geografische Lage, Geschlecht, Kaufverhalten usw., um relevantere Marketingbotschaften zu liefern.

Erfahren Sie mehr:
5 verschiedene Perspektiven der Zielgruppensegmentierung

Verwandte Begriffe:
Machine Learning Personalisierung
Rule-Based Personalization
Website Personalisierung

Seitengeschwindigkeit

Die Geschwindigkeit, mit der der Inhalt Ihrer Webseite lädt. Eine hohe Geschwindigkeit ist mit höherem Engagement, Kundenzufriedenheit und niedrigeren Bounce Raten verbunden.

Server-Side A/B Testing

Serverseitiges A/B-Testen verwendet Ihren Server direkt für die Durchführung des Tests und sendet die geänderte Seite oder das geänderte Element an die Zielgruppe. Obwohl es die direkte Beteiligung eines IT-Teams erfordert (und daher keine optimale Wahl für Vermarkter ist, die neu im Testen sind), eröffnet das serverseitige A/B-Testen dank seiner direkten Verbindung mit Ihrem Backoffice mehr Möglichkeiten zum Experimentieren. Auf verschiedenen Geräten testen (mobile Apps, IoT) und auf komplexere Weise ist oft nur server-seitig möglich.

Download:
10 Beispiele für Server-Side A/B-Testing

Verwandte Begriffe:
A/B Testing
Client-Side Testing

Session Recording

Genau wie die Heatmap ist das Session Recording eine Web-Marketing-Taktik, um Erkenntnisse darüber zu erhalten, wie sich Website User auf einer Seite beschäftigen. Dabei werden die Mausbewegungen eines Website-Besuchers anonym erfasst, um seine Interaktion mit der Seite zu verstehen. Wird häufig im Kontext von CRO genutzt.

Erfahren Sie mehr:
Session Recording – Ihre Website mit den Augen Ihrer Besucher erleben

Stichprobengröße

Die Anzahl der Personen, die an einem Website-Optimierungstest teilnehmen. Es ist wichtig, sicherzustellen, dass der Stichprobenumfang groß genug ist, um genaue Ergebnisse zu gewährleisten.

Tool für Experten:
Stichprobenrechner

Social Proof

Social Proof, auch der Bandwagon-Effekt genannt, ist die Tendenz etwas zu tun, weil andere Leute es auch tun. Im Zusammenhang mit CRO sind gute Produktbewertungen oder die Nachricht ‘geringer Bestand’ eine Möglichkeit zu sagen, “viele Leute kaufen dieses Produkt und das sollten Sie auch tun.”

Soft Bounce

Aus dem E-Mail Marketing. Wenn eine E-Mail aus einem vorübergehenden Grund nicht zugestellt werden kann. Dies kann daran liegen, dass das Postfach des Empfängers voll ist, sein E-Mail-Server ausgefallen oder offline ist oder die E-Mail zu groß ist.

Split Testing

Traditionelle A/B-Tests mit SaaS-Tools verwenden JavaScript-Tags, um das Erscheinungsbild einer Seite (mit einer einzigen URL) zu ändern, um den Test durchzuführen – die Hälfte sieht Version A und die andere Hälfte Version B. Split-Tests werden am häufigsten verwendet, um ein neues Homepage-Redesign oder andere große Experimente zu testen, die eine drastische Menge an Änderungen erfordern und bei denen es schneller wäre, die Seite neu zu kodieren als einen WYSIWYG-Editor zu verwenden.

Experte werden:
Split Test – Mit diesem Guide zum Split-Testing Experten

Verwandte Begriffe:
A/B Testing
Client-Side Testing

Statistische Signifikanz

Ist im Kontext von A/B-, multivariaten oder anderen Arten von Tests der Punkt, an dem der Konfidenzindex gleich oder größer als ein bestimmter Grenzwert ist. Die Theorie gibt vor, dass dieser Grenzwert einmalig vor dem Beginn eines Experimentes festgelegt wird. Ein gebräuchlicher Wert für die statistische Signifikanz liegt bei 95%, was bedeutet, dass statistisch gesehen eines von 20 Ergebnissen falsch ist. Dieser Grenzwert sollte unter Berücksichtigung der Besonderheiten jedes einzelnen Unternehmens festgelegt werden, da er in direktem Zusammenhang mit dem Risiko steht, das für das Experiment als angemessen erachtet wird. 

Experte werden:
Clever Stats – Endlich konkret umsetzbare statistische Auswertungen

Verwandte Begriffe:
Confidence Interval
Sample Size

Test-Hypothese

Die Idee oder Hypothese, die während eines Website-Optimierungstests getestet wird. Eine Testhypothese könnte beispielsweise sein, dass durch die Änderung der Farbe eines CTA von Schwarz auf Gelb mehr Beschäftigung mit dem CTA stattfindet, da er besser sichtbar ist.

Erfahren Sie mehr:
Wirksames A/B Testing: So verfassen Sie eine solide Testing-Hypothese

Verwandte Begriffe:
A/B Testing
Conversion Rate Optimierung

Umsatz pro Besucher

Dieser KPI spiegelt den durchschnittlichen Umsatz pro Besucher Ihrer Website wider und wird verwendet, um zu messen, wie gut sich der Online-Verkauf entwickelt. Der RPV (Revenue per visitor) berechnet sich aus der Division des Gesamteinkommens durch die Anzahl der Besucher in einem bestimmten Zeitraum. Liegt Ihr Einkommen von Januar bis März zum Beispiel bei 20.000 EUR und sie haben in dieser Zeit 5.000 Besucher erreicht, dann ist Ihr RPV 4 EUR.

Erfahren Sie mehr:
Umsatz pro Besucher: Definition, Formel & Best Practice

Upsell

Eine Verkaufsstrategie, bei der der Verkäufer den Kauf zusätzlicher Produkte und Dienstleistungen im Zusammenhang mit dem ursprünglichen Kauf fördert, um einen größeren Gesamtverkauf zu erzielen.

Verwandte Begriffe:
Average Order Value
Customer Lifetime Value

Dringlichkeitsmarketing

Eine Marketing-Taktik, die ein Gefühl von Dringlichkeit erzeugt, um den Kauf oder das Engagement zu fördern. ‘Nurnoch X Teile verfügbar’-Nachrichten auf Webseiten oder ‘X Personen schauen sich auch gerade dieses Hotel an’ sind häufige Beispiele für Dringlichkeitsmarketing.

Erfahren Sie mehr:
5 kluge Beispiele: Knappheit & Dringlichkeit im Marketing für mehr Conversions

Verwandte Begriffe:
Kognitiver Bias

User Experience (UX)

Ein allgemeiner Begriff, der verwendet wird, um zu beschreiben, wie einfach oder angenehm es für jemanden ist, ein bestimmtes Produkt, eine Website, eine Anwendung, ein Unternehmen oder ähnliches zu benutzen oder damit zu interagieren. Die Verbesserung der User Experience ist ein wesentlicher Aspekt von CRO.

User Feedback

In der Regel die Reaktion der Nutzer auf einer digitalen Flächen, wie z.B. einer Website oder mobilen App, auf ihre Benutzerfreundlichkeit und die Benutzeroberfläche. Das Feedback der User ist ein wesentlicher Bestandteil der Erstellung einer soliden Produkt-Roadmap und der Suche nach Testideen zur Optimierung der Conversion Rate.

User Testing

Usability-Tests sind Prozesse, die darauf abzielen, echte Benutzer zu beobachten und zu verfolgen, während sie ein Produkt verwenden, um seine Nutzbarkeit und Benutzerfreundlichkeit zu messen, um Marketingziele zu erreichen. Moderiert oder nicht, Usability-Tests sollen die Erkenntnisse der Benutzer gewinnen, um eine effiziente Benutzererfahrung zu entwickeln und ein insgesamt besseres Produkt zu entwickeln.

Erfahren Sie mehr:
Ein Leitfaden für Usability & User Testing

UX Optimization

In einem Web-Marketing-Kontext, der Prozess der Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit für Besucher einer Website. Obwohl es Teil des Designprozesses ist, konzentriert sich UX mehr auf Benutzerfreundlichkeit und Benutzerzufriedenheit als auf reine Ästhetik. Häufig mit CRO in Verbindung gebracht, geht es bei der UX-Optimierung eher darum, die Benutzerfreundlichkeit einer Website oder eines Produkts für den Benutzer zu verbessern, während sich CRO darauf konzentriert, die Besucher der Website so zu leiten, dass die gewünschte Handlung erfolgt.

Verwandte Begriffe:
Conversion Rate Optimierung
User Experience

Value Proposition

Die Value Proposition ist eine prägnante Darstellung der entscheidenden Aspekte eines Produkts oder einer Dienstleistung, die den Kunden ansprechen. Manchmal auch als Unique Selling Point (USP) bezeichnet, sollte das Leistungsversprechen die einzigartigen Vorteile eines Unternehmens im Vergleich zu seiner Konkurrenz hervorheben.

Verwandte Begriffe:
Headline Testing

Warenkorbabbrüche

Wenn User, die bereits etwas in ihren Warenkorb hinzugefügt haben, die Seite wieder verlassen, ohne den Kauf abgeschlossen zu haben. Häufig ein KPI, der bei CRO Strategien gemessen wird. Die häufigsten Gründe für Warenkorbabbrüche sind höhere Versandkosten als erwartet, der Bestellwert ist nicht hoch genug, um kostenlosen Versand zu erhalten, die bevorzugte Bezahlmethode ist nicht verfügbar, Widerstand gegen die Erstellung eines Kontos beim Händler und die Idee, dass viele User Produkte in den Warenkorb legen, nur um eine Vorstellung von den Gesamtkosten zu bekommen oder als Einkaufsliste zu verwenden, ohne die Absicht, im Moment zu kaufen.

Download:
Checkliste: So vermeiden Sie Warenkorb-Abbrüche

Website Optimierung

Website Optimierung umfasst alle technischen Mittel und Marketingtechniken, die verwendet werden, um Traffic zu akquirieren, Besucher zu binden und sie dann mit einer klar definierten Methode in potenzielle Kunden oder Käufer umzuwandeln, die eine Reihe von vordefinierten Zielen erfüllt.

Erfahren Sie mehr:
Was ist eigentlich Conversion Rate Optimierung?

Verwandte Begriffe:
Conversion Rate Optimierung
Page Speed

Website Personalization

Eine Unterthema der Personalisierung. Die Website-Personalisierung besteht darin, eine Website in Echtzeit zu modifizieren, um die Attribute der Website mit den spezifischen Bedürfnissen und Eigenschaften ihrer Besucher in Einklang zu bringen. So sollen die Besucher mit relevanten Messages durch den Conversion Funnel begleitet werden. Dies kann die Erstellung von Landingpages beinhalten, die den Quellen des Traffics entsprechen, Schlagzeilen auf der Homepage, die auf den geografischen Standort oder die Zeitzone eines Website-Besuchers personalisiert sind, Banner oder Pop-Ins, die sich auf den Wert der Produkte beziehen, die er in seinem Warenkorb hat, usw.

Verwandte Begriffe:
Machine Learning Personalisierung
Personalisierung
Rule-Based Personalization