Ihr ROI ist nur so stark wie Ihre Ideen.

Gute Ideen sind die wichtigste Grundlage für eine erfolgreiche Conversion Optimierung. Ihr Testing-Tool und Reporting kann noch so fortgeschritten sein… wenn Ihnen gute Ideen fehlen, um das Tool damit zu füllen, bleiben starke Ergebnisse leider aus.

In unserer Arbeit mit über 600 Kunden und 17 Milliarden getesteten Usern haben wir eins gelernt: Gute Ideen können wirklich von jedem (!) kommen. Oft ist eine neue, frische Perspektive oder eine weitere kritische Meinung genau der Input, den eine Conversion Optimierungskampagne braucht.

Aus diesem Grund sollten Sie jeden Mitarbeiter Ihres Unternehmens dazu animieren, einfach mal zu „brainstormen“. Zeigen Sie Kollegen und Angestellten, warum auch sie sich für Conversion Rate Optimierung (CRO) begeistern sollten. Erst kürzlich ergab eine von AB Tasty in Auftrag gegebene Studie von Forrester Consulting, dass Unternehmen mit einem extra „Expertenteam“, die Best Practices gezielt anwenden, bessere Ergebnisse liefern.

Aus diesem Grund möchten wir Ihnen einige Ideen aus unserem Kundenstamm vorstellen, wie das gesamte Unternehmen für CRO begeistert werden kann.

Hängen Sie Ihre Homepage gedruckt auf

Manchmal hilft es, die eigene digitale Arbeit einfach mal in einem anderen Kontext zu sehen. Wenn eine Seite Ihrer Website in Ihrem CRO Team diskutiert oder hinterfragt wird, kann es helfen, die Seite einfach mal auszudrucken und für alle sichtbar aufzuhängen. Legen Sie Post-It-Zettel dazu und geben Sie Mitarbeitern, die überhaupt nichts mit der CRO-Arbeit in Ihrem Unternehmen zu tun haben, die Gelegenheit, einfach mal Feedback zur Website zu geben. Sammeln Sie alle Ideen und Anregungen und werten Sie die Testideen aus. Die Seite kann jeden Monat oder jedes Quartal wechseln.

Monatliches Komitee

Vielfalt kann so schön sein! Darum sollten Ihre Testingideen nicht immer ein und derselben Quelle entspringen. Berufen Sie so ein monatliches Komitte ein, in dem ein oder zwei Mitglieder eines Unternehmensbereiches vertreten sind. Ein Vertriebler wirft einen ganz anderen Blick auf eine Seite und hat ganz andere Anforderungen an Inhalte als ein Marketer, Grafikdesigner oder Webentwickler. Das „CRO Komitee“ sollte eine regelmäßige Veranstaltung sein, um Ideen konkret nachzuhalten und zusammen zu diskutieren, welche Optimierungsideen umgesetzt werden oder für einen späteren Zeitpunkt angedacht sind. Das trägt auch dazu bei, wie die Conversion Rate Optimierung im Rest des Unternehmens wahrgenommen wird.

Ideenbox

Ein Klassiker, der immer funktioniert. Ein einfacher Schuhkarton (oder jede andere Box) eignet sich ideal, um anonym Ideen zu sammeln. Dass Optimierungsideen auch anonym abgegeben werden können, ist wichtig. Viele haben Hemmungen, weil sie niemandem „auf den Schlips“ treten möchten. Wer zum Beispiel das Design einer Seite kritisiert, möchte die Kollegen aus dem Designteam nicht gegen sich aufbringen.

Preise verleihen

Es erinnert ein wenig an die Abschlusszeitschriften vieler Abiturjahrgänge, wo Schüler in einem Ranking zu „hat die meisten Fehlstunden“ und „wird einmal Professor“ gekürt werden, aber das Prinzip kann auch für unser Vorhaben gut funktionieren. Die Preise, die Sie verleihen, könnten „Hatte die meisten CRO-Ideen“ oder „Hatte die Testidee mit dem höchsten ROI“ lauten. Nicht jede Unternehmensstruktur und -kultur lässt so etwas zu, bei einem AB Tasty Kunden werden die Preisverleihungen aber erfolgreich umgesetzt. Der Ansatz kann eine lustige Ergänzung für Ihren Unternehmens-Newsletter oder die jährliche Weihnachtsfeier sein.

Interner CRO-Newsletter

Apropos Newsletter. Warum nicht eine interne Firmenpost ins Leben rufen, die alle Kollegen auf den Neuesten Stand in Sachen CRO bringt? Das gibt Ihrem Conversion-Team die Gelegenheit, laufende oder geplante Kampagnen zu erklären, starke Ergebnisse vorzustellen und so darauf hinzuweisen, wie wichtig die Conversion Rate Optimierung im Unternehmen ist. Nicht jedem Fachfremden ist die Daseinsberechtigung klar. Und auch hier gilz: Bieten Sie Ihren Mitarbeiter an, mit einer Antwort auf den Newsletter eigene Optimierungsideen und Verbesserungsvorschläge zu äußern. Wer weiß – Vielleicht entsteht genau daraus die beste Testingkampagne, die Sie je hatten!